Ich freue mich über jedes Feedback

Liebe Hundefreunde, Feedbacks bedeuten für mich Weiterentwicklung, was die Hundeausbildung betrifft. Egal ob es positiv oder negativ ist. Jeder Mensch hat eine andere Sichtweise, gerade in der Hundeausbildung.  Ich konnte schon sehr vielen Hunden helfen, auch Hunde die kurz vor dem Einschläfern standen und darüber freue ich mich sehr. Durch ihr Feedback können sie auch anderen Hundefreunden und Hunden helfen, auch wenn diese nicht in meiner Hundeschule ausgebildet werden, eben auch der Hunde wegen. Machen sie sich einfach die Mühe und schreiben sie mir, wie sie die Ausbildung erlebt haben. Ich freue mich über jedes Feedback. Danke

Feedback Alex Faller St. Georgen

Ja auch ich sag  nochmals 1000 Dank für die 3 schönen lehrreichen Jahre, für die Erfahrungen die ich bei Dir sammeln durfte und auch für Dein Vertrauen ,Ehrlichkeit das Du mir gegeben hast!Mein erster eigener Hund zieht ein.....!!!!

 

Wie lange habe ich auf diesen Tag gewartet... .endlich im Sommer 2007 erfüllte sich mein aller größter Kindheitstraum und mein  erster Border Collie zog bei mir ein. Schon Jahre vorher habe ich mich um diese Rasse erkundigt, ja ein Border sollte es sein, das stand fest und so kam es auch und ich würde es jeder Zeit wieder so machen!!!! Aber mit dem kleinen Unterschied : DIE ERZIEHUNG!!!

 

Als ich Lynni bekam ging ich mit ihr in die Welpenschule auf einen Hundeplatz, ui die Freude war groß, denn ich war natürlich unendlich stolz auf meine Lynni. Tja und damals noch unbefangen in die Hundeschule gegangen und alles geglaubt was mir dort erzählt wurde. Dort wurde wie in den meisten Hundeschulen mit Leckerlie geschafft. Soweit so gut, bis zu einem Gewissen Punkt wo ich gemerkt habe das es so nicht mehr weiter geht. Lynn wuchs heran wurde älter und leider ist sie auch etwas sehr ängstlich in manchen Sachen. Und genau diese Angst steigerte sich in den ersten Jahren und wurde immer schlimmer:-(. Auf unseren Spaziergängen musste ich schon um drei ecken denken und die Leute vor Ihr sehen und sie anleinen denn sonst war sie weg. Wenn sie jemanden von weiten schon sah, rannte sie hin und kläffte ohne ende, egal ob dort ein Hund dabei war oder nicht. Lynn rannte hin, rannte um die Personen herum, wenn ein Hund dabei war zwickte sie ihn mal noch schnell in die Lefzen und rannte dann wieder zurück. Aber Gedanken hatte ich mir bis dahin eigentlich noch keine gemacht. Bis zu dem Zeitpunkt,  als mal wieder ein ganz normaler Spaziergang angesagt war. Lynn rannte wieder nach vorne da ja um die nächste Ecke Personen kamen, die ich noch gar nicht bemerkt haben konnte. Hund kläffend voraus, Leute riefen mir zu ich solle den "Köter" an die Leinen nehmen. Leichter gesagt als getan!!! Lynn hörte in so einer Situation für keinen "Pfennig" geschweige denn für ein Leckerlie. Und als "Krönung" hat dann nicht mehr viel gefehlt und sie hätte eine der entgegenkommenden Person in die Waden gefetzt. Und dies hat mir dann gereicht und ich dachte mir NEIN NEIN NEIN...das kann es ja wohl nicht sein!!!! Und so entschloss ich mich, mir Hilfe von einem Privaten Hundetrainer zu holen. Also gut Termin beim Hundetrainer ausgemacht... Und dann dort hier schaffen wir OHNE Leckerlie  Okay , na ich ließ mich mal überraschen. Oja das Training war sehr konsequent und streng und ich muss sagen man muss sich wirklich dahinter stellen hinter der Ausbildungsmethode, denn nur wenn das andere Ende der Leine auch richtig mitmacht, kann man dem Hund ein tolles, freies Hundeleben ermöglichen. Nach 3-4 Trainings dort sah man schon deutlich die Änderungen an Lynn. Ja auch mit einem ängstlichen Hund sollte man konsequent sein und ihm zeigen, was er zu machen und was er zu lassen hat!. Anfangs kamen auch mir Zweifel, ob das wohl die richtige Art und Weise ist, meinen eh schon sehr ängstlichen Hund so zu erziehen. Sie wurde anfangs noch ängstlicher und ich dachte mir dann nur HOPP oder TOPP!!! Entweder es klappt oder es klappt nicht!!!! Und das Ergebnis spricht Bände und es hat sich mehr als gelohnt. Lynn ist heute ein freier Hund , ich kann mit ihr ganz entspannt laufen gehen ohne Angst haben zu müssen um die nächste Ecke kommt gleich jemand und Lynni düst mir ab.  Deshalb bin ich der Meinung das der Hund bestimmte Kommandos wie sitz, platz, hier jederzeit beherrschen muss, egal in welcher Situation! NEIN, sie bleibt nun bei mir oder ich kann sie aber ins Platz legen und die anderen ganz einfach an uns vorbei laufen lassen. Soooo toll...und ich bin so Dankbar das ich Berthold kennen gelernt habe, den ich es zu verdanken habe das meine Lynni nun so ist, das wir ein entspannter Spaziergang zusammen machen können, ohne Stress. Ich bin mit Herrn Schmalz mehr als zufrieden und würde, wenn ich nochmals einen Hundetrainer brauchen würde, jederzeit wieder zu ihm gehen und ihm vertrauen. Bei Ihm merkt man das er mit Herz und Seele an der arbeit mit den Hunden und deren Besitzer hängt und ich schätze ihn sehr und kann ihn nur weiterempfehlen!

Bei ihm ist Hund und Herrchen/Frauchen in den besten Händen und man wird, wenn man es durchzieht und so macht wie er es sagt, sehr sehr viel spass haben mit seinem treuen Vierbeinigen Freund!!!

Danke sagen Alex mit den Borders Jamie, Lynn und Unique

Danke Berthold du bist einfach nur Klasse!

Zurück