Problemhunde

Diese Hunde zeigen z.T. sehr negative Auffälligkeiten wie etwa. jagen, streunen, sehr starken Ungehorsam, ängstliches Verhalten, aggressives Verhalten gegenüber anderen Hunden oder (im Extremfall) auch Menschen gegenüber.
 
Besonders diesen Hunden, muss der Hundehalter durch noch größere Konsequenz und noch mehr Wissen um das instinktive (Fehl-)Verhalten des Hundes und dessen Korrektur begegnen!
Einzelstunden, gepaart mit Übungen in der Gruppe sowie Hausaufgaben, helfen Ihnen und Ihrem vierbeinigen Freund den richtigen Weg zu finden. Bei vielen Problemhunden stellt sich in relativ kurzer Zeit schon eine deutliche Besserung des Verhaltens ein!
 
Vertrauen wächst durch Beständigkeit und gerade in der Hundeausbildung ist es sehr wichtig, dass man Einstellungen nicht ständig ändert. Ein Hund wird nur Vertrauen zu ihnen aufbauen, wenn er sie mit ihrem Verhalten auch richtig einschätzen kann. Hier gitb es Grundstrukturen, die man einhalten sollte. Leider ändern Menschen ihre Einstellungen so wie es ihnen gerade angenehm ist. Ausgelöst durch Alltagsstress, äußere Einflüsse usw. dabei verlieren ihre Hunde immer mehr Vertrauen in sie.

Und genau desshalb ist es mir sehr wichtig, dass der Hund zu ihnen das Vertrauen durch Beständigkeit und ihre Ausbildungsweise, aufbaut und gewinnt. Darum lege ich auch in der Hundeausbildung diesen Wert der Ehrlichkeit und der Beständigkeit gerade im Bezug auf Vertrauen zwischen Ihnen und ihrem Hund.